Liebe Aktive und Gäste des Golddorflaufes 2017!

„Et löpt!“ Wie schön ist es, wenn man dies sagen kann. Wenn alles läuft, ist Leben in der Bude. Wenn alles läuft, ist Bewegung im Spiel. Wenn alles läuft, dann tut sich etwas in unserer Umgebung. Ich glaube, dass wir in Winnekendonk goldrichtig liegen, wenn wir sagen: „Et löpt!“ Denn bei der Betrachtung des Kalenders wird deutlich, was alles läuft in unserem Dorf. Es gibt Veranstaltungen zu jeder Jahreszeit. Immer wieder werden neue Akzente gesetzt. Die Bandbreite dessen, was man machen kann, ist wirklich groß. Von unterhaltsamen bis hin zu geselligen Veranstaltungen, von künstlerischen Aktivitäten über sportliche Akzente bis hin zum Einsatz für Menschen in Notsituationen und besonderen Lebenslagen reicht die Angebotspalette.

Warum ist Winnekendonk ein so lebendiges Dorf? Die Antwort ist nicht schwer: Es liegt daran, dass sich immer wieder Menschen finden, die sich ehrenamtlich in den Dienst einer Sache stellen, die für sie von großer Bedeutung ist. Sie engagieren sich in Vereinen und Verbänden. Sie lassen sich ansprechen und bringen ihre Talente ein. Es sind die vielen ehrenamtlichen Aktiven, die dafür sorgen, dass es läuft. An dieser Stelle vielen Dank dafür!

Allen Aktiven rund um den 14. Golddorflauf wünsche ich viel Erfolg. Der Lauf hat sich zu einem sportlichen Anziehungspunkt für hunderte Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung entwickelt. Er ist nicht mehr wegzudenken aus dem Jahreskalender vieler sportlich aktiver Frauen und Männer, Kinder und Jugendlicher. Und auch wir am Rande der Strecke haben Spaß, feuern an und unterstützen die Aktiven. Freuen wir uns gemeinsam darauf, wenn wir am 08. April 2017 in Winnekendonk wieder rufen können: „Et löpt!“

     

Rüdiger Göbel
Präsident der Geselligen Vereine      

     

 

 

 

 

      

Taf-Timing


 
Golddorflauf
bei Facebook